Der amerikanische Traum: Vom Autor zum Millionär

Wenn es doch so einfach wäre, nach den Sternen zu greifen, aber der Weg vom Autor zum Millionär ist eben doch steiniger, als viele uns glauben machen wollen.
Eine, die es in Deutschland schon weit gebracht hat, ist Nika Lubitsch, die mit "Der 7. Tag" zum Shooting-Star der Indie Szene gekürt wurde.
2012 war "Der 7. Tag" der meistverkaufte KDP-Titel des Jahres und eroberte gleich hinter dem Weltbestseller „Fifty Shades of Grey – Geheimes Verlangen“ Platz 2 der Amazon Kindle-Bestseller-Liste 2012.
Was liegt also näher, als das Buch übersetzen zu lassen und den Eroberungszug auf der anderen Seite des Teiches fortzusetzen?
Gedacht, getan und so hat Nika Lubitsch eine Übersetzung anfertigen lassen und bietet nun mit "The 7th Day" die amerikanische Version ihres deutschen Bestsellers an.
Auf ebook-tipps verrät sie, welche Hürden sie dabei nehmen musste und das der Sprung über den großen Teich eben doch ein großer Sprung ist. Einfach nur einen Übersetzer suchen, reicht leider nicht aus.

Ich habe meine erfolgreichste Kurzgeschichte "In Fahrt gekommen" schon im Februar 2012 übersetzen lassen und der Erfolg war unterirdisch, hat mich aber um eine Erfahrung reicher gemacht.

Wenn Nika Lubitsch ihren Bestseller übersetzen lässt, kann ich das gut nachvollziehen, aber bei Büchern, die nicht schon in Deutschland ein Shooter sind, würde ich heute von einer Übersetzung absehen und mich lieber auf den deutschen Markt konzentrieren.