Kindle Fire HD 8.9 – jetzt bei Amazon

Der Kindle Fire HD, das Bestseller-Tablet von Amazon, ist jetzt auch mit größerem Bildschirm für Kunden in Deutschland erhältlich — für nur 269€

Der Kindle Fire HD 8.9 ist das Premiummodell aus der Kindle Fire-Reihe und bietet:
• einen 8,9“-Bildschirm mit einer Auflösung von 1920x1200 bei 254 ppi.
• Dualband-WLAN mit zwei Antennen und MIMO-Technologie
• den neuesten TI OMAP 4470-Prozessor und eine Imagination SGX544-Grafik-Engine mit bis zu 12 Milliarden Gleitkommaoperationen pro Sekunde.
• Stereo-Lautsprecher mit Dolby Digital Plus Sound, dem Standard im Bereich hochwertiger Audiotechnologie, der erstmals auf einem Tablet erhältlich ist.
• eine sehr lange Akku-Laufzeit von bis zu 10 Stunden.
• eine HD-Frontkamera für Fotos und Videoanrufe sowie eine speziell angepasste Skype-App, um weltweit Videoanrufe tätigen zu können.
• die weltweit größte Auswahl an Inhalten und Angeboten mit mehr als 22 Millionen Filmen, Fernsehserien, Songs, Apps, Spielen und Büchern.
• „Einmal kaufen, überall genießen“ — dank der Amazon-Apps sind die Inhalte für fast alle Geräte und Plattformen erhältlich, sodass Kunden ihren Content auf ihren Geräten genießen können.
• den für Amazon typischen und ausgezeichneten Kundenservice.

Chartstürmer Dank Günther Jauch: Unnützes Wissen aus dem Stand auf Platz 1 der Amazon Rangliste

Bei Günther Jauchs "Wer wird Millionär" gab es heute nach langer Zeit wieder einen Millionengewinner.
Die letzte Frage hatte der 36-jährige Sebastian Langrock schon beantwortet, bevor Jauch die vier Auswahlantworten vorgelesen hat.
Auf die Frage, wer sich bei der "20-nach-vier-Stellung" auskennen müsse, wünschte sich der Pokerprofi als Antwort einen Kellner und prompt wurde der Kellner als Antwortmöglichkeit eingeblendet.
Ein sichtlich erstaunter Günther Jauch, der kaum glauben konnte, dass der Kandidat nicht einmal seinen letzten Joker- den Telefonjoker - nutzen wollte, hinterfragte natürlich kritisch, wie der Kandidat sich so sicher sein könnte, dass er sogar auf seinen Joker verzichten wollte.
Der Kandidat verriet ihm, dass er die Antwort vor gut einer Woche in einem Buch über unnützes Wissen gelesen hatte.
Die "20-nach-vier-Stellung" des Bestecks auf dem Teller zeigt dem Kellner an, dass der Gast mit dem Essen fertig ist.
Kurz nach Ende der Sendung stürmten die Bücher über unnützes Wissen die Amazon Bestsellerlisten:
Direkt auf Platz 1 bei Amazon landete das Buch Unnützes Wissen: 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst, der zweite Teil steht auf Platz 11: Unnützes Wissen 2: Weitere 1374 skurrile Fakten, die man nie mehr vergisst.
Das Handbuch des nutzlosen Wissens stürmte von Platz 202.623 auf Platz 53 der Amazon Bestseller, Das ultimative Handbuch des nutzlosen Wissens. machte einen Sprung von Platz 617.688 auf Platz 268 der Amazon Rangliste.
Es ist schon erstaunlich, wie schnell sich ein Buch quasi aus dem "Nichts" nach oben katapultieren kann, wenn das Marketing stimmt:-)

Hauptverkehrszeit im Nahverkehr – eine erotische Kurzgeschichte von Marcella Montreux jetzt online

Es ist geschafft, auch wenn ich noch nicht restlos glücklich mit dem Titel bin:
Hauptverkehrszeit im Nahverkehr - eine erotische Kurzgeschichte ist online.
Die Geschichte ist wieder eine typische Marcella Geschichte, es flutschte nur so durch meine Feder:-)
Als Titel hätte ich am liebsten "Stoßzeit im Nahverkehr" gewählt, aber weil ich in Zukunft auf Umlaute, ß und Sonderzeichen im Titel verzichten will, musste ich einen anderen Titel wählen und das fiel mir nicht so leicht, wie ich gehofft hatte.
Fast zwei Wochen lag die Story nun fertig auf meinem Schreibtisch und vermutlich wäre mir auch in der nächsten Woche kein Geistesblitz gekommen, also habe ich die Story nun mit dem Titel der 2. Wahl veröffentlicht.
Und hier ist sie:

In Schwung gekommen - erotische Kurzgeschichte In Schwung gekommen - erotische Kurzgeschichte

Beschreibung

In Schwung gekommen – eine erotische KurzgeschichteEs ist wahrlich kein Vergnügen, zur Stoßzeit in einem vollbesetzten Bus zwischen dampfenden Körpern eingekeilt und den unabsichtlichen Berührungen der anderen Mitfahrer ausgesetzt zu sein...

eBook Markt startet durch!

Downloads gewinnen in allen Entertainment-Bereichen klar an Bedeutung. Laut GfK-Berechnungen anlässlich der Frankfurter Buchmesse stieg der Download-Umsatz von Musik, Games, Software, Filmen und Büchern im ersten Halbjahr 2012 auf 392 Millionen Euro. Ein deutliches Plus von fast 60 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Auf E-Books entfallen 11 Prozent der Umsätze, insgesamt 44 Millionen Euro.

Bücher stehen hoch in der Gunst der Deutschen. Im gesamten Entertainment-Markt, bestehend aus Musik, Games, Software, Kino, Video und Bücher dominiert der Buchmarkt mit einem Umsatzanteil von 39 Prozent. Betrachtet man nur den Download-Markt, auf den mittlerweile rund 10 Prozent aller Entertainment-Umsätze entfallen, dann ist Musik weiterhin das mit Abstand größte Segment. Die rasanteste Entwicklung weisen jedoch E-Books auf. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verdoppelte sich ihr Umsatzanteil. Damit haben E-Books die Download-Anteile der Bereiche Video und Hörbuch überholt. Weitere Zuwächse versprechen die erfahrungsgemäß stärkeren letzten beiden Quartale des Jahres.

E-Reader besonders bei Frauen beliebt

Mit dem wachsenden E-Book-Markt steigt auch die Nachfrage nach E-Readern. Mit unterschiedlichen Technologien, Designs und Marken überzeugen die Hersteller die Konsumenten. Laut GfK besitzen bereits 2,2 Millionen Deutsche einen E-Reader.
Knapp die Hälfte davon ist in der Altersgruppe von 30- bis 49-Jahren. Besonders Frauen favorisieren E-Reader, Männer hingegen lesen E-Books bevorzugt auf Tablet-PCs oder beispielsweise Smartphones.

Zur Studie

Basis der Analyse ist GfK Media*Scope, eine kontinuierliche Befragung von 25.000 Konsumenten in Deutschland (Stand 2012) zu ihren Einkäufen unter anderem auch im Medienmarkt (Musik, Games, Kino, Video, Bücher). Die Ergebnisse werden auf die deutsche Gesamtbevölkerung ab einem Alter von zehn Jahren hochgerechnet. Zum Thema E-Reader und Tablet-PCs wurden in einer Ad-Hoc-Befragung zusätzlich 25.000 Personen im Januar 2012 und Juli 2012 befragt.

Deutschlandpremiere bei GRAVIS: Der neue Kindle, Kindle Fire und Kindle Fire HD sind jetzt bei GRAVIS erhältlich

Amazon hat vor kurzem vier neue Kindle Produkte für Kunden in Deutschland eingeführt – den neuen Kindle eReader für 79 Euro genauso wie die Kindle Tablet-PCs Fire und Fire HD mit 16 und 32 Gigabyte. Ab Oktober können die Kunden alle bei Amazon angebotenen Geräte in den deutschlandweiten 28 GRAVIS Stores anschauen, anfassen, ausprobieren und kaufen. Dabei profitieren sie von der persönlichen Beratung des ausgebildeten GRAVIS-Personals.

„Für unsere Kunden ist es ein echter Mehrwert, dass sie die Kindle Produktfamilie bei GRAVIS in die Hand nehmen, vergleichen und erwerben können. Amazons bekannte eReader und die neuen Tablet-PC-Geräte sind eine gute Ergänzung zu unserer aktuellen Produktpalette von qualitativ hochwertigen Consumer Produkten“, sagt Jörg Mugke, Geschäftsführer von GRAVIS. „Durch diese Kooperation bauen wir unsere Position als führender Anbieter von digitalen Lifestyle-Produkten aus.“

Jorrit Van der Meulen, Vice President von Kindle, Amazon EU Sarl. Sagt: „Wir freuen uns, dass GRAVIS seinen Kunden die neue Kindle-Familie anbieten wird. Wir wollen den Kunden die Suche nach Kindle-Geräten erleichtern, wo auch immer sie sich befinden. Deshalb werden wir unsere Einzelhandelskanäle mit solchen attraktiven Einzelhandelspartnern wie GRAVIS weiter ausbauen.“

Die Kindle-Produktfamilie: Der ideale Begleiter für unterwegs

Kindle ist bereits seit fünf Jahren in Folge der meistverkaufte eReader der Welt, und Millionen von Menschen rund um den Globus lesen heute Bücher auf dem Kindle. Für ein noch besseres Leseerlebnis bietet der neue Kindle verbesserte Schriftarten und ermöglicht ein um 15 Prozent schnelleres Umblättern. Das Gerät wiegt nur 170 Gramm und ist so klein und leicht, dass es in jede Tasche passt und ist somit perfekt für unterwegs geeignet. Es ist nach wie vor mit einem sechs Zoll großen E-Ink-Display ausgestattet, auf dem man sogar bei hellem Sonnenschein wie auf echtem Papier lesen kann – ganz ohne Spiegeleffekte. Zu einem Preis von nur 79€ ist der neue Kindle ideal für kleine wie große Leser.

Der neue Kindle Fire HD – ein 7“-Tablet – bietet ein beeindruckendes HD-Display, schnellstes WLAN, exklusiven Dolby-Sound, einen leistungsstarken Prozessor und Grafik-Engine, 11 Stunden Akku-Laufzeit sowie 16 GB Speicherplatz für nur 199€. Eine 32 GB-Version ist auch erhältlich. Die Kindle Fire-Familie wird unterstützt durch Amazons große Auswahl an Inhalten und die beste plattformübergreifende Kompatibilität. Kindle Fire, – das meistverkaufte Produkt des letzten Jahres auf Amazon.com – ist jetzt in Deutschland erhältlich mit schnellerem Prozessor, doppelt so viel Speicherplatz, längerer Akku-Laufzeit und 8 GB Speicher für nur 159€.